Jüdisches Museum Berlin

Bist du offen für mehr Tacheles und Miteinander? Das Jüdische Museum Berlin, das seit 2001 existiert, lädt dazu in die wiedereröffnete Dauerausstellung ein. Rund zweieinhalb Jahre wurde diese im Zick-Zack-Bau des preisgekrönten Architekten Daniel Liebskind neu gestaltet. Aus jüdischer Perspektive erzählt die Dauerausstellung jetzt abwechslungsreich die gemeinsame Geschichte der Christen und Juden im deutschsprachigen Raum, vom Mittelalter bis heute. Sie interagiert mehr mit der Architektur als zuvor, die Räume sind weniger überladen. Das übermittelt auch die Eröffnungskampagne, die kulturell und geschichtlich interessierte Berliner sowie Menschen mit jüdischen Wurzeln oder multikulturellem Umgang anspricht. Ab Mitte August 2020 platzieren wir die klaren Botschaften auf Außenwerbung im Stadtbild und Nahverkehr sowie auf Online-Veranstaltungsseiten und Social Media-Kanälen. Auch Radiospots machen auf die neue Dauerausstellung aufmerksam.