Sozialwahl 2011

Nein, sprachlos waren die gesetzlich Versicherten und Rentner bei der Sozialwahl 2011 ganz und gar nicht. Etwa 30 Prozent von ihnen (fast 14,2 Millionen Menschen) bestimmten per Brief ihre „Wunschvertreter“ in der Selbstverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Bund sowie von fünf Ersatzkassen. Das sind über 500 000 Wähler mehr als beim letzten Mal. Dazu beigetragen haben Kinokampagne, TV-Spots, Online-Aktionen, City-Light-Poster, Großflächen und Verkehrsinsel-Plakate. Weitere Informationslücken schlossen Sonderveröffentlichungen in Publikumszeitschriften und Tageszeitungen.