Aufbau Verlag

Auf einen Schlag! Philipp Winkler erzählt in seinem Debütroman „Hool“ vom Hauen und Verhauenwerden in der Hooliganszene und wurde 2016 sogleich für den Deutschen Buchpreis nominiert. Die Bewerbung zum Kopfkino des Ausnahmetalents haben wir wie immer zielgenau für den Aufbau Verlag platziert. Im Literaturteil von Stadtmagazinen erzählte kurz vor der Frankfurter Buchmesse ein plakatives Motiv darüber. Regelmäßig begleiten wir den Aufbau Verlag und seine Subverlage bei Neuveröffentlichungen und zu den Buchmessen mit Anzeigen in Magazinen, überregionalen Tagesmedien oder auch Reiseplänen der Deutschen Bahn.